Aktuelle Informationen für die Studierenden des Fachs Geschichte

Liebe Studierende, willkommen im neuen Semester!                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Der Lehr- und Lernbetrieb muss sich in diesem Sommer unter den schwierigen äußeren Umständen der Corona-Epidemie entwickeln und dabei den Anforderungen des Gesundheitsschutzes umfassend Rechnung tragen. Die gewohnten Veranstaltungsformate sind bis auf weiteres ausgesetzt, um den direkten Kontakt zu reduzieren. Wir müssen daher andere, bevorzugt digitale Formen des Unterrichtens finden und mit einem gehörigen Maß an Pragmatik erproben. Dazu gehört die weiter verstärkte Bereitstellung von Materialien in den moodle-Lernräumen ebenso wie von Anleitungen etwa in Form von Videoclips. Auch das Stellen, Bearbeiten und Überprüfen von Vorbereitungs- und Übungsaufgaben wird wohl über einen ungewissen Zeitraum auf diesem Wege erfolgen; viele von Ihnen haben das bereits genutzt. Gerne können Sie auch mit eigenen Vorschlägen an die Lehrenden herantreten. Über neue Verfahren wie Video-Seminare oder virtuelle Gruppenarbeiten denken wir gerade nach. Sprechstunden per Telefon oder Skype bereiten sicher das geringste Problem.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Es ist wichtig, dass wir alle, Lehrende wie Studierende, uns auf die Situation einstellen und die nötige Energie aufwenden, um den individuellen Lernerfolg zu gewährleisten, der sich nicht zuletzt in den Prüfungsleistungen am Ende des Semesters manifestiert. Wenn das gelingt, wird es ein ungewöhnliches, hindernisreiches, aber trotz allem ein gutes Sommersemester werden.